Ausbrennen bzw. Ausschlagen von Abgasanlagen

Bei jeder Festbrennstoffheizung kann ein Kaminbrand entstehen, wenn man ein falsches Brennmaterial (feuchtes Holz, Verpackungen, Müll, Christbaum, …) verwendet oder die Anlage falsch betrieben wird.

Durch Heizen mit zu feuchtem Holz oder das der Ofen nicht genügend Sauerstoff bekommt kann sich in der Abgasanlage eine Pech- oder Rußschicht (Glanzruß) ansetzen, welche leicht brennbar ist, was zu einem Kaminbrand führen kann.

Um einen Kaminbrand zu verhindern, schlagen wir mit Spezialwerkzeug diese Ablagerungen ab und lassen den Kamin kontrolliert ausbrennen.